Aus Kritiken und Leserstimmen

 

Sinkflug ist einer dieser gut formulierten, intelligenten Romane, von denen man sich wünscht, daß sie nie ein Ende finden, und die man nur ungern aus der Hand legt, bevor man auf der letzten Seite angekommen ist.“

(Zeitschrift Ab Vierzig) 

 

Ohne Klischees und Knalleffekte, leise und zugleich humorvoll und mit jenem Schuss Nachdenklichkeit und Melancholie, der dazu anregt, sich im Erzählten zu spiegeln.. Wunderbar komisch die trockenen inneren Kommentare Carolas in gruppentherapeutischen Sitzungen.. Sinkflug von Dorothea Fremder ist ein gelungenes Beispiel der in Deutschland immer noch raren Spezies intelligent erzählter unterhaltsamer Prosa. ( WDR V)

 

Ein Werk im Spannungsfeld von Melancholie und einer erfrischenden Lebenskraft.

(ad-rem Dresden, Buchtipp der Woche)

 

Ganz bewusst weicht Dorothea Fremder vom abgehalfterten Racheschema ab und erreicht gerade so einen hohen Identifikationswert, nicht nur für Frauen. (Mainzer allgemeine Zeitung)

 

Sinkflug ist einer dieser gut formulierten, intelligenten Romane, von denen man sich wünscht, dass sie nie ein Ende finden.

 

Ich habe das Buch verschlungen. Ich konnte alles direkt miterleben.

 

Ein schönes Buch, guter Ton, mit Rhythmus, teilweise komisch, fast englisch. Es hat einen wunderbaren Humor, nicht so knallig.

 

Ich habe mich festgelesen. Es hat auch Witz, ist intelligent. Leicht, tiefsinnig und niemals seicht. Manchmal traurig, dann wieder witzig.

 

Ich habe jede freie Minute gelesen, war geradezu süchtig.

 

Die Autorin hat die Fähigkeit, zu formulieren und die Dinge trotzdem mit Augenzwinkern zu betrachten. So ein selbstironischer Ton, ja, Humor. 

 

 

 

 

 

Sinkflug